Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Tropische Temperaturen beim 2. Wochenende der Sommerlaufserie 2021

27.06.2021

Tropische Temperaturen, offene Schwimmbäder & parallele Impftermine: Der zweite Durchgang der SVO-Sommerlaufserie litt unter erschwerten Bedingungen. Denn ganz gleich, ob in den frühen Morgen- oder Abendstunden stand der Schweiß den insgesamt 35 Teilnehmenden nicht wie gewohnt im steilsten Teilstück nach zwei Kilometern auf der Stirn, sondern bereits am Start.

 

Noch bevor die Organisatoren eine Verlängerung auf den etwas kühleren Wochenbeginn verkündeten, nutzten daher bereits Frühstarter einen Tag vor dem offiziellen Beginn die letzten Stunden vor der ersten Hitzewelle des Jahres 2021 für einen Lauf auf Dörings Ruh. Auch dieses Mal konnten wieder zwei Strecken in Angriff genommen werden, so dass noch beachtliche 47 Starts innerhalb von 6 Tagen zusammenkamen.

 

Über die 8-Kilometer-Distanz setzte sich Christoph Stock trotz eines Zeitverlustes von mehr als einer Minute im Vergleich zu Lauf 1 souverän durch (37:26 Min.). Er liegt damit ebenso wie die in der Frauenwertung bis dahin führende Sabrina Stückrad (42:26 Min.) auch in der Gesamtwertung weiter ganz vorne. Auch in der Wertung über 4,5-Kilometer bleibt sie dort nach eindrucksvollen 21:56 Minuten. Bei den Herren konnte Sascha Heußner (19:05 Min.) seine Führung verteidigen, da Tagessieger Stock (18:18 Min.) den ersten Lauf nicht absolviert hatte.

 

Im Walken über die gleiche Distanz hat nun Jasmin Walter die Führung inne. Hier starteten leider gleich 3 von 7 Erstläuferinnen und –läufern nicht.

 

Noch ausgedünnter präsentierte sich das Starterfeld beim Nachwuchs. Nur 6 statt 16 Kindern waren dieses Mal auf dem Rundkurs um den Solarpark unterwegs. Die schnellste Zeit erlief die bisherige Zweite und neue Gesamtführende Marit Stock mit 4:40 Minuten. Da die geringere Teilnahme in Anbetracht der Temperaturen mehr als verständlich war, gab es hier bereits am Laufwochenende eine kleine Regeländerung: in die Gesamt-wertung der 1-Kilometer-Strecke werden nun nur noch die besten beiden Läufe addiert. Auch beim abschließenden dritten Lauf vom 1. bis 4. Juli haben daher alle bislang teilnehmenden Kids noch die Möglichkeit, sich in der Gesamtwertung zu platzieren.
 

Bericht: Thorben Weichgrebe